Liebster Blog Award zum Zweiten

Herzlichen Dank fürs Nominieren liebe Rosabluete. Ich fühle mich geehrt.🙂
Gerne beantworte ich deine spannenden Fragen.

Ein Besuch auf ihrem Blog lohnt sich übrigens sehr: http://rosabluete.wordpress.com
Man findet leckere Rezepte, Zitate (ich liebe Zitate, vielleicht habt ihrs bemerkt😉 ) und persönliche Berichte.

Und hier sind meine Antworten auf deine Fragen:

1. Wann und warum hast du mit dem Bloggen angefangen?

Ich habe vor gut einem Jahr (Juli 2015) angefangen mit meinem Blog. Es war mir einfach wichtig, mich nochmal vertiefter mit dem Thema Hochsensibilität zu beschäftigen. Ausserdem wollte ich das Thema auch mehr unter die Menschen bringen, da viele Hochsensible immer noch nichts von ihrer Veranlagung wissen. Da ich selbst weiss, dass man sich aus Unwissenheit dann oft sehr fehl am Platz oder gar krank fühlt, möchte ich, dass es anderen Menschen besser ergeht.

2. Ist es dir wichtig, dass andere deinen Blog lesen oder schreibst du mehr für Dich?

Hmm, beides irgendwie. Ich freue mich schon, wenn jemand meine Texte liest. Schliesslich versuche ich ja auch irgendwie anderen damit einem Mehrwert zu bieten. Das wäre zumindest mein Wunsch. Aber ich schreibe natürlich auch für mich und wähle Themen aus, die mich gerade beschäftigen. Mir selbst bringt es oft mehr Klarheit, wenn ich über etwas schreibe.

3. Auf was (Gegenstand) möchtest du niemals verzichten?

Schwierig diese Entscheidung. Als erstes ist mir spontan die Kaffeemaschine eingefallen. Dabei belasse ich es jetzt, bevor ich 2 Stunden darüber nachdenke, was ich alles „unbedingt“ brauche.

4. Welches Tier wärst du gerne?

Da ich mich nicht entscheiden kann, nenne ich gleich drei:
Hund, weil der so einen guten Spürsinn hat und eine unglaublich treue Seele ist. Allerdings hätte ich Mühe damit, zu gehorchen.
Fisch, weil das Wasser mein Element ist.
Möwe, weil sie für mich die Freiheit verkörpert.

5. Hast du eine Lieblingsfarbe und wenn ja welche und warum gefällt sie Dir so?

Das ist definitiv blau, seit ewig. Wieso sie mir so gefällt, weiss ich gar nicht genau. Obwohl vielleicht doch: Es ist eine ruhige sanfte Farbe, für mich jedenfalls. Das  Meer und der Himmel sind blau, naja sie scheinen zumindest blau bei schönem Wetter. Es ist die Farbe der Tiefe, des Unergründlichen, des Unbewussten. Das sind meine Assoziationen zur Farbe blau.

6. Würdest du ins Weltall reisen, wenn du die Möglichkeit hättest?

Nein, definitiv nicht. In so einer kleinen Kapsel eingesperrt würde ich es keine 2 Stunden aushalten. Klar wäre es bestimmt spannend. Aber ich schaue lieber von hier unten, aus sicherer Position, in den Sternenhimmel und suche Sternschnuppen oder geniesse den Mondschein.

7. Glaubst du an das Schicksal?

Ja. Ich glaube jedenfalls nicht, dass alles Zufall ist. Ich denke schon, dass es irgendetwas grösseres Allumfassendes gibt. Allerdings glaube ich trotzdem, dass man selbst die Fäden in der Hand hält und zumindest wählen kann, wie man auf gewisse Ereignisse reagiert. Aber bestimmte Dinge müssen wahrscheinlich schon geschehen, damit man sich weiterentwickeln kann. Ich glaube ausserdem, dass man bestimmte Aufgaben im Leben zu erfüllen hat.

8. Wenn du die Wahl hättest, würdest du in die Vergangenheit oder in die Zukunft reisen?

Eher in die Zukunft. Obwohl, ich bin mir gar nicht so sicher, ob ich jetzt schon wissen will, wie es dann sein wird.
Wenn in die Vergangenheit, dann so ca. 1968, in die Zeit der Hippies und Bürgerrechtsbewegungen.

9. Hast du ein Vorbild, und wenn ja wer ist es und weshalb?

Meine Eltern sind meine Vorbilder. Ohne hier persönliche Details nennen zu wollen, leben sie mir vieles vor, das ich sehr bewundere.

10. Würdest du gerne auswandern oder für eine längere Zeit verreisen? Wenn ja, wohin und warum?

Lange Zeit wollte ich gerne auswandern. Aber jetzt glaube ich eher nicht mehr. Das wäre wohl eher eine Art Flucht gewesen. Nur nützt das meistens nicht viel, denn man nimmt sich selbst ja überall hin mit. Ausserdem bin ich hier zu sehr verwurzelt. Ich hänge dann doch sehr an meinen Lieblingsmenschen. Eine längere Zeit zu verreisen könnte ich mir schon eher vorstellen. Auf jeden Fall in den Süden. Es muss warm sein und am Meer. Vielleicht einen Sommer lang in Italien verbringen, in einem Bungalow direkt am Meer. Weil ich das italienische Flair mag, die Hitze, das Meer und das Essen…

11. Was sind 3 deiner besten und 3 deiner schlechtesten Eigenschaften?

Puh, schwierige Frage, das erinnert mich an grauenhafte Vorstellungsgespräche. Aber ich versuche es, ehrlich und ungeschönt.
Beste Eigenschaften: Ich kann gut zuhören. Ich mache mir viele Gedanken um alles und jeden. Mir ist Respekt vor allen Lebewesen und der Natur enorm wichtig.
Schlechteste Eigenschaften: Ich kann aufbrausend und ungeduldig sein, wenn ich schlecht gelaunt und gestresst bin. Ich schweige zu oft. Ich reagiere „allergisch“ auf Befehle oder Rat-„Schläge“.

Ich nominiere folgende Blogs:

https://simonefoedrowitz.wordpress.com/fotohabitate
Weil ich dank ihren wunderschönen Fotos und Reiseberichten das Gefühl habe, ich wäre dabei gewesen. Jeder Bericht wirkt wie in kleiner Kurzurlaub.

https://2ndplanetleft.wordpress.com
Ihre Zeichnungen sind schlicht und einfach berührend und beweisen ein enormes Fingerspitzengefühl.

https://freudenwege.wordpress.com
Sie verbreitet mit ihrem Blog Freude und teilt kleine und grosse schöne Momente mit ihren Lesern. Gut gegen schlechte Laune!

Meine Fragen an euch:

1. Aus welchem Grund bloggst du?

2. Was inspiriert dich?

3. Wie stehst du zum Thema Spiritualität?

4. Hast du so eine Art Lebensmott0?

5. Was willst du unbedingt einmal in deinem Leben erlebt/getan haben?

6. Hast du einen Lieblingsautor/-autorin?

7. Wenn du die Möglichkeit hättest etwas auf der Erde zu verändern, was wäre das?

8. Meer oder Berge?

9. Wenn du eine Pflanze/Blume wärst, welche wärst du?

10. Welche Feriendestination würdest du sofort weiterempfehlen?

11. Wie wichtig ist dir deine Freiheit/Selbstbestimmung?

Ich würde mich natürlich freuen, wenn ihr sie beantwortet. Aber ich kann es auch absolut verstehen, falls ihr keine Lust dazu habt.
Auf jeden Fall wünsche ich euch alles Gute und einen angenehmen Tag.

 

Spätsommergruss

sunflower-1545465_1920

Hey ihr Lieben, heute gibts von mir nur einen kleinen Spätsommergruss.
Einfach weil das Wetter so schön ist und die Sonne uns nochmal so richtig mit all ihrer Kraft erwärmt. Deshalb möchte ich heute keine Probleme durchkauen, sondern nur das Wetter geniessen…
Mögest du mir verzeihen, falls du den Sommer nicht magst. Aber für dich gibts einen kleinen Trost: Schon sehr bald steht der Herbst vor der Türe.

Weiterlesen

Heiter bis wolkig; strahlend bis rabenschwarz?

Fährt deine Stimmung öfter mal Achterbahn?

Im einen Moment könntest du die ganze Welt umarmen und im nächsten Augenblick überrollt dich eine Riesenwelle voller Weltschmerz?

In guten Momenten bist du dir nie ganz sicher, wie lange dieses Gefühl anhalten wird?

Kann deine Stimmung durch den winzigsten Anlass kippen?

clouds-429228_1920

Weiterlesen

Bist du ängstlich?

Hast du ein mulmiges Gefühl im Bauch, wenn du jemanden anrufen musst?

Klopft dein Herz bis zum Hals, wenn du in ein Flugzeug/Lift/Schiff… steigst?model-589219_1920

Kämpfst du gegen einen Übelkeitsanfall, wenn du eine Präsentation halten sollst?

Bist du auf dem Weg zu Arbeit immer ein bisschen nervös und gestresst?

Kostet es dich unglaublich viel Überwindung, wenn du etwas Ungewohntes ausprobieren sollst?

Denkst du oft darüber nach, was alles passieren könnte?

Weiterlesen

Lass deine Kreativität aus dem Käfig!

fractal-199054_1280

Ich denke, ich kann behaupten, dass ausnahmslos alle hochsensiblen Menschen, die ich persönlich kenne, kreativ sind. Das heisst jetzt nicht, dass ich mich nur in Künstlerkreisen bewege. Kreativität beinhaltet sehr viel mehr als Malen, Schreiben oder Musik machen. Obwohl diese Dinge selbstverständlich sehr kreativ sind. Kreativ zu sein, bedeutet aber auch, Dinge neu zu gestalten, neue Ideen zu gebären, Visionen zu entwickeln, über alternative Problemlösungen nachzudenken, unkonventionelles Vorgehen… aber natürlich auch Fotografieren, Kochen, Backen, Gartengestaltung, Basteln, Malen, Zeichnen, Stricken, Nähen, Schreiben, Dichten, Musizieren, Dekorieren….

Weiterlesen

Fühlst du dich oft ausgenutzt?

Meinst du es manchmal zu gut mit deinen Mitmenschen?

Reichst du oft jemandem den kleinen Finger und dann nimmt man dir gleich die ganze Hand?

Gibst du meistens mehr, als du zurück bekommst?

Wirst du oft um Hilfe gebeten, aber wenn du mal Hilfe brauchst, sind plötzlich alle viel zu beschäftigt?

Erhältst du geliehenes Geld oder Sachen (Bücher, CD’s, Kleider etc.) nur selten zurück?

Weiterlesen

10 typisch hochsensible Eigenheiten….

Musst du in deiner Wohnung ständig irgendwas zurechtschieben?
Zum Beispiel die Tischsets schön parallel zur Tischkante ausrichten? Den Kerzenständer zurechtrücken?

Bist du, wenn du TV schaust oder Radio hörst, dauernd damit beschäftigt die Lautstärke zu regulieren?

Zupfst du immer wieder an deinen Kleidern rum, weil ein Träger verrutscht ist, der Hosenbund irgendwie kneift, eine Etikette kratzt?

Machst du ständig das Fenster auf und zu, ziehst deine Jacke aus und wieder an, um die Temperatur zu regulieren?

Weiterlesen